Magnetrührer zum Rühren von Flüssigkeiten 

In einem Labor müssen häufig Flüssigkeiten gleichmäßig rührt oder auch miteinander mischt werden. Da diese Vorgänge oftmals auch unter sterilem Abschluss der Umwelt ablaufen müssen, eignet sich dafür besonders der Magnetrührer. Dieses Laborgerät erleichtert die Arbeitsabläufe in Forschungseinrichtungen ungemein. Es können parallel weitere Arbeitsschritte durchgeführt werden, wodurch wiederum Zeit gespart wird. 

Gleichmäßiges Rühren

Der Magnetrührer ist zum Rühren von Flüssigkeiten gedacht und kann mittels Drehreglern oder einem Display, auf die gewünschten Umdrehungen beziehungsweise die Geschwindigkeit eingestellt werden. Zudem ist oftmals auch ein Timer eingebaut. Spezielle Vorgänge im Labor erfordern eine genaue Zeitangabe, in der eine Flüssigkeit gerührt werden muss. Dafür eignet sich die Timerfunktion ideal.

Magnetfische und Rührfischangel

magnetruehrer

Das gleichmäßige Rühren wird durch den sogenannten Rührfisch ausgeführt. Dieser ist ein kleiner Magnet mit einer Plastik- oder Glashülle. Er sorgt dafür, dass der Widerstand innerhalb der Flüssigkeit, so gering wie möglich gehalten wird. Sie geben den Magnetfisch in das Gefäß, welches ein Erlenmeyerkolben, ein Becherglas oder sogar eine verschließbare Flasche sein kann. Das Gefäß wiederum stellen Sie auf die Platte des Magnetrührers. Durch dir regelbare Geschwindigkeit rotiert der Magnetfisch nun und sorgt für ein gleichmäßiges Rühren. Da Sie die Gefäße nach Benutzung auch gereinigt müssen, müssen Sie auch den Rührfisch wieder entfernen. Bei einer Flasche kann sich das etwas schwierig gestalten, wenn Sie diese nicht umdrehen möchten. Deshalb gibt es zu jedem Magnetrührer eine Rührfischangel. Das ist ein Stab, der zwei magnetische Enden besitzt. Diesen Stab können Sie nun in das Gefäß einführen und somit können Sie den Rührfisch ohne Probleme herausholen.

Magnetischer Heizrührer

Eine weitere Möglichkeit um Flüssigkeiten zu rühren, ist ein Magnetrührer mit Heizplatte. Er unterscheidet sich optisch nicht wirklich von einem normalen Magnetrührer. Der einzige Unterschied ist eine eingebaute Heizung und eine weiterer Regler, mit dem Sie die Temperatur einstellen können. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie die gewünschte Temperatur konstant einstellen und halten können, während der Rührvorgang läuft.

Steriles Rühren

Wie bereits erwähnt eignet sich der Magnetrührer bestens, um Flüssigkeit zu rühren, die von der Umwelt abgeschlossen werden müssen. Das Verschließen vermeidet eine Kontamination der Flüssigkeit. Hierbei sollte Sie auch darauf achten, dass der Rührfisch und anschließend auch die Rührfischangel sterilisiert werden. Der Rührfisch wird in die Flasche oder ein anderes verschließbares Gefäß gegeben, die Öffnung wird verschlossen und schon kann der Rührvorgang gestartet werden. Falls Sie mit dem Autoklaven Sterilisieren müssen, können Sie den Rührfisch in dem jeweiligen Gefäß belassen.

Ein Magnetrührer, mit oder ohne Heizplatte, ist daher ein unersetzliches Gerät, dass in einem Labor täglich benötigt wird. Zudem ist er für Sie praktisch, relativ leise, einfach in der Bedienung und sehr einfach zu säubern.

 

Europaletten günstig verkaufen

Wo Unternehmen auf der Suche nach Europaletten sind, benötigt es großzügige Angebote. Falls Sie sich als Unternehmer von Ihren Europaletten günstig trennen möchten, bieten Sie jene am besten im Netz auf einer Verkaufsplattform für Gebrauchtwaren an. Besonders Jungunternehmer, die den Start in die Selbstständigkeit wagen, sind immer auf der Suche nach Europaletten, welche günstig ersteigert werden können. Die Europaletten müssen in einem einwandfreien Zustand sein. Einzelne Paletten können beim nächsten Schreiner ausgebessert werden, sofern dieser sich an die erforderliche Europäische Norm (EN) hält. Anderweitig gilt es, mögliche Nutzungsschäden vorab bekannt zu geben, damit ein Abnehmer selber entscheiden kann, ob die Ware für ihn infrage kommt. Auf diese Weise umgehen Sie als Verkäufer mit einem Abnehmer ein ausschweifendes Reklamationsverfahren.

Informationen zur Europalette

europaletten_guenstig_kaufen

Die Anfertigung der Europaletten entspricht einer einheitlichen für sämtliche europäische Staaten bindende Norm. Die Norm trägt den Code EN 13698-1. Dadurch werden Material, Größe, Gewicht, Anzahl der Paneelen und Nägel bestimmt. Die Größe beträgt 0,96 Quadratmeter und die Europalette wird grundsätzlich aus Holz gefertigt. Dabei wiegt diese zwischen 20 und 24 Kilogramm, was davon abhängig ist, in wie weit das Holz trocken oder feucht ist. Die Holzkonstruktion wird mit 78 bis 81 Nägeln genagelt. Es handelt sich hierbei um speziell angefertigte Nägel, um enorme Lasten auf einer Palette zu garantieren. Transportiert wird die Europalette mit einem Niederflurfahrzeug wie dem Gabelstapler oder dem Hubwagen.

Europaletten günstig online

Europaletten gibt es seit dem Jahr 1961. Damals vereinbarten europäische Eisenbahngesellschaften die Nutzungsrechte der Flachpaletten und es entstand die European Pallet Association, die in Deutschland als e. V., demnach als eingetragener Verein geführt wird. Für die Wirtschaft ist das Abkommen ein wichtiger Teil für den Transport von Waren auf solchen Europaletten, die günstig im Internet erhältlich sind.

Europaletten günstig ersteigern

Bestimmte Fachbetriebe haben sich auf den Handel mit der Europalette spezialisiert. Der Geschäftsverkehr inkludiert ebenso die Ausbesserung beschädigter Europaletten oder die Neuanfertigung. Europaletten können günstig im Internet bestellt werden. Angebote lassen sich zahlreich finden, darunter gibt es ebenfalls gebrauchte Europaletten aus zweiter oder dritter Hand. Der Vertrieb kommt aus Insolvenzmassen, Geschäftsaufgabe oder aufgrund von Unternehmensumstrukturierungen. Etliche Unternehmen bieten die Europaletten günstig im Mehrpack an. Attraktiv ist jedoch auch das Mieten der Europaletten. Dabei zahlen Sie als Mieter ein Pfand zu einer Mietgebühr. Das Pfand erhalten Sie nach dem Leihende wieder zurück, minus eventueller Schädigungen an den gemieteten Europaletten. Bei dieser Variante bekommen Unternehmen Europaletten sehr günstig, sollten allerdings aufpassen, dass der Zustand vor dem Mietbeginn reklamiert wird, sofern dieser nicht einwandfrei ist.

Hier weiterlesen

Das mechanische Kraftmessgerät für die Zugkraft-Messung

KraftmessgeräteEin mechanisches Kraftmessgerät eignet sich für weniger anspruchsvolle Messaufgaben, wie sie zu einer Ermittlung von Zug- beziehungsweise Druckkräften benutzt werden. Das mechanisch betriebene Gerät arbeitet gemäß dem Federprinzip. Diese zeigt die Kraft an, die an der Messwelle einwirkt. Die Anzeige erfolgt auf einer analogen Skala. Eine bewegliche Messwelle wird bei der Zug- sowie Druckkräfteermittlung stets in die selbe Richtung verschoben. Mechanische Gerätschaften sollten in nicht mehr wie 60-70% eines Messbereichs in Anspruch genommen werden. Beliebte mechanische Kraftmesser sind die bekannten Federwaagen. Jedoch ebenfalls bei Zug- sowie Druckkraftmessungen werden mechanische Kraftmesser benutzt. Das mechanisch arbeitende Gerät überträgt eine durch Druck- beziehungsweise Zugkräfte hervorgerufene Verformung auf einen Taster der angeschlossenen Messuhr, die in den gewünschten Krafteinheiten kalibriert wird.

Es gibt viele Bauarten und Techniken, die für ein solches Gerät genutzt werden. So gibt es mechanische Kraftmesser, hydraulische Kraftmesser wie auch elektronische Kraftmesser.

Beispiele für das Kraftmessgerät

Der möglicherweise bekannteste Gebrauch für ein Kraftmessgerät ist die Waage. Prüfgeräte für unterschiedliche Anwendungen sind die Federprüfsysteme in der Messtechnik. Der Kraftmesser ist ebenso der Materialtester und der Schichtdickentester. Das aktuelle elektronische Gerät ist meistens sehr handlich und funktioniert mit einer Batterie. Das Display ist beleuchtet und sollte die gemessenen Angaben über die Digitalanzeige darstellen. Bei dem professionellen Online Händler entdecken Sie genau das richtige Gerät für Ihren Einsatzort.

Hydraulische Kraftmessgeräte ermöglichen auf einfache sowie preiswerte Art die Erfassung von Kräften

Das Kraftmessgerät arbeitet gemäß dem Prinzip der hydraulischen Kraftübertragung. Auf den Kolben wirkt die Kraft ein und wird unmittelbar in hydraulischen Druck umgesetzt. Dieser wirkt auf das angeschlossene Anzeigeinstrument, das in der bestimmten Messgröße skaliert worden ist. Die Größe sollte Newton beziehungsweise Kilogramm sein. Hydraulische Kraftmessgeräte sind meist für statischen oder quasi statischen Einsatz erfunden. Die Zeit eines Kraftanstieges von einer Sekunde sollte nicht unterschritten werden. Zu schnelle Kraftwechsel können das Anzeigeinstrument schädigen. Die bei der Anwendung auftretenden Schläge werden allerdings vom Hersteller der Geräte mit eingesetzten Drosseln abgeschirmt.

Elektronische Kraftmesser Tester für Teile

Ein elektronisches Kraftmessgerät wird als Tester für elektronische Bauteile genutzt. Diese Geräte zeichnen sich durch eine relativ niedrige Baugröße aus. Diese haben eine hohe Zuverlässigkeit und sind sehr exakt. Der elektronische Kraftmesser eignet sich zu einer Messung der Zug- wie auch Druckkräfte in ziemlich großen Segmenten. Es hat eine Unempfindlichkeit gegen Seitenkräfte. Diese Tatsache ist der elementarste Vorteil eines hier verwendeten Schwerkraft-Messprinzips. Die Wägezellen, zusammen symmetrisch aufgebaut, werden über zwei in der Mitte angeordneten Gewinde im Kraftfluss eingebaut. Sind größere Übertragungsstrecken zu überbrücken, werden nach Wahl Messverstärker außen an den Sensoren montiert.

Mehr dazu hier: mpk-ludwig.de